Grundstücke Osteweg 53 und 63

Beschluss Nr. 665/V der 26. Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung vom 16.01.2019

Die BVV hat beschlossen:

Die Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf spricht sich ohne Wenn und Aber für die Verwendung der Grundstücke Osteweg 53 und 63 als Schul- und Sporthallenstandort aus und fordert das Bezirksamt auf, alle erforderlichen Planungen und Einbeziehungen anderer Verwaltungen unverzüglich zu beginnen und zügig voranzutreiben.

Hippe, Mier

Lichterfelder Rundstreckenrennen in Gefahr?

Kleine Anfrage

Lichterfelder Rundstreckenrennen in Gefahr?, Drs. Nr: 0196/VI

Ich frage das Bezirksamt: 1) Trifft es zu, dass das bezirkliche Umwelt- und Naturschutzamt dem Veranstalter des geplanten 61. Lichterfelder Rundstreckenrennen mitgeteilt hat, dass eine Ausnahmegenehmigung nach der Sportanlagenlärmschutzverordnung (18. BImSchV) nicht in Aussicht gestellt wird? 2) Trifft es weiterhin zu, dass diese Nichtinaussichtstellung damit begründet wird, dass die Voraussetzung für eine Ausnahmeg...

weiterlesen

Bürgertreff im S-Bahnhof Lichterfelde West

Antrag

Freizeitstätte im Bahnhof Lichterfelde-West, Drs.-Nr: 0122/VI

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, den vorgelegten Mietvertrag des Amtes für Soziales für die seit Jahren anerkannte und etablierte Freizeitstätte im Bahnhof Lichterfelde-West unverzüglich zu den verhandelten Konditionen abzuschließen und damit die Fortführung des seit vielen Jahren bestehenden Bürgertreffs über das Jahr 2022 hinaus zu ermöglichen und den Wegfall eines ansonsten unwiederbringlichen St...

weiterlesen

Kiosk Lichterfelde West

Beschlussempfehlung von Ausschüssen

Erhalt Kiosk S-Bahnhof Lichterfelde-West, Drs.-Nr: 0027/VI

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird für den Fall der Umgestaltung der möglichen Querungen für Fußgänger über die Baseler Straße oder die Hans-Sachs-Straße aufgefordert, die fachgerechte Herstellung der Überwege 1) über die Hans-Sachs-Straße östlich Bahnhof Lichterfelde-West sowie 2) Baseler Straße südlich Hans-Sachs-Straße dergestalt vorzunehmen, dass 1) der erstgenannte Überweg der Br...

weiterlesen

Antrag über "75. Jahrestag des Attentats vom 20. Juli 1944"

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, aus Anlass des 75. Jahrestages des Attentats auf Hitler am 20. Juli 1944, stellvertretend für alle Angehörigen des Deutschen Widerstandes gegen das nationalsozialistische Gewaltregime und in Erinnerung an Claus Schenk Graf von Stauffenberg und Ludwig Beck, vor ihren damaligen Wohnhäusern in der Tristanstraße 8 und Goethestraße 24 jeweils eine würdigende Gedenkveranstaltung durchzuführen. Alternativ sind als Veranstaltungsorte für den Ortst...

weiterlesen

Wir in den Sozialen Medien